Wo man mich nicht herausbekommt…

…sind Läden für Künstlerbedarf und Buchhandlungen. Dort geht selten jemand meiner Lieben mit mir gemeinsam rein – weil sie mich schwer wieder herausbekommen. 🙂

Ansonsten bin ich absolut kein Shopping-Typ.

Am Wochenende waren wir geschäftlich für die Autoklinik in München – und natürlich wollte ich einen Künstlerbedarf aufsuchen.

Ich liebe den kleinen Laden “Färv” hier in Heinsberg und gehe gern und oft dorthin. Aber eine Großstadt ist doch noch mal etwas “Sahne” obendrauf.

Die liebe Gaby und sehr nette Frau Hölle (danke an dieser Stelle!!!) haben mir “Kaut-Bullinger” empfohlen.

Hier fand ich im Obergeschoss mein persönliches Wonderland. Der arme André…war aber sehr geduldig. Stundenlang könnte ich dort herumschauen, -suchen, -fühlen…die Zeit war jedoch begrenzt und so fiel mein Einkauf doch recht klein aus.

Heute habe ich dann allein in Heinsberg “Färv” überfallen. Ich brauchte neues Papier für Karten.

Bald ist Erstkommunion, Mütter! Ich habe fertig – helfe euch aber sehr gern! Bis bald!

Anja Schreinemachers

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.