Ein Blick…

…auf das, was ich gerade schaue, lese und höre

In diesem Blog soll es nicht nur um Design gehen. Ich werde ihn Stück für Stück um Dinge erweitern, die mich interessieren, inspirieren und bewegen. Ihr sollt ja auch etwas von mir erfahren!

In meiner Freizeit spielen Bücher und Filme von jeher eine tragende Rolle. Heute stelle ich euch die Bücher, Musik und Filme vor, die gerade bei mir aktuell sind.

Beginnen wir mit den Filmen. Für die Damen unter euch (aber auch für die Herren – mein Mann fand den Film auch toll!) empfehle ich euch wärmstens „The Book Club“

Vivian, Diane, Carol und Sharon kennen sich schon ihr halbes Leben und sind gemeinsam durch dick und dünn gegangen. Nun sind sie allesamt über 60 und nach wie vor beste Freundinnen. In ihrem regelmäßig stattfindenden Buchclub treffen sich die Vier, um bei jeder Menge Wein über alle möglichen Themen zu reden, nur um Männer geht es dabei zumeist nicht mehr. Das ändert sich jedoch schlagartig, als Vivian ihren Freundinnen das neue Buch vorstellt, dass sie gerade liest.

Mehr verrate ich euch nicht. Ich finde mich in diesem Film absolut wieder und habe herzlich gelacht. Die schauspielerische Leistung von alten Größen wie Diane Keaton, Jane Fonda, Andy Garcia und Don Johnson ist einfach grandios! Viel Spaß dabei.

Bücher

Auf meinem Nachttisch liegt zurzeit ein Werk meiner Lieblingsschriftstellerin Ildikó von Kürthy. Es heißt „Problemzonen: 
Über das Leben, die Sehnsucht und die Liebe danach. Die besten Texte“ und versammelt die besten Kolumnen aus der Brigitte. Nahezu jede der Geschichten trifft mich mitten ins Herz.

Hierzu muss ich sagen, dass ich jedes Buch von Ildikó von Kürthy gelesen habe und besitze und ich meistens denke, dass ich alles genauso hätte schreiben können (wenn ich es denn könnte). Vor allem die Bücher mit autobiografischem Hintergrund wie „Neuland“ oder „Hilde“.

Beim Bügeln ist mir langweilig (und ich muss viel Bügeln!) Also höre ich seit Jahren dabei Hörbücher und erweitere so meinen Buch-Horizont um einiges. Momentan läuft bei mir schon der dritte Teil der „Clifton-Saga“ von Jeffrey Archer. Ja, ich weiß, ganz anderes Genre, aber ich liebe es halt abwechslungsreich.

Die Saga beginnt im England um 1930: Der junge Harry Clifton wächst an den Hafendocks von Bristol heran, seine Mutter Maisie muss sich mit harter Arbeit durchschlagen. Um den Tod von Harrys Vater, der angeblich im Krieg gefallen ist, rankt sich ein Geheimnis. Harrys Leben nimmt eine Wendung, als er das Stipendium für eine Eliteschule erhält. Er tritt ein in die Welt der Reichen und lernt Giles Barrington sowie dessen Schwester Emma kennen, Erben einer Schifffahrts- Dynastie. Harry verliebt sich in Emma, ohne zu ahnen, dass die Schicksale ihrer Familien auf tragische Weise miteinander verknüpft sind…

Kommen wir abschließend zur Musik. Samstags ist mein Putz-Tag. Meistens. Dabei brauche ich sehr viel Inspiration und Motivation. Wer putzt schon gern?

Heute lief bei mir Best of „Human League“, ein bisschen „Icehouse“ und jetzt gerade „Eurythmics – Greatest Hits“. Ich bin ein eingefleischter Annie Lennox-Fan und das hat sich bis dato nie geändert.

Vielleicht ist das ein oder andere für euch ebenso Inspiration wie für mich?

Gefällt euch diese Art von Blogbeitrag oder sagt ihr eher „Nö!“? 

Schreibt mir gern, ich freue mich!

Schönes Wochenende!



Foto von Nicole Honeywill on Unsplash
 



    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.