Meine liebe Mama…

Heute gibt es sehr persönliche und private Dinge in meinem Blog, weil ich sehr nachdenklich bin und das mit euch teilen möchte.

Meine liebe Mama hat am 4. März ihren 91. Geburtstag gehabt. Gestern hat sie die Familie wie jedes Jahr ins Restaurant ausgeführt und gefeiert.

Wenn ich darüber nachdenke, was diese starke Frau in ihrem Leben alles gemeistert hat, bin ich unendlich stolz auf sie.

Sie ist aufgewachsen im zweiten Weltkrieg, hat meinen Vater nach dem Krieg geheiratet und vier Kinder bekommen. Der erste Enkel erblickte das Licht der Welt, als ich selbst fünf Jahre alt war. Nun hat sie sieben Enkel und sieben Urenkel.

Meinen geliebten Vater verloren, kurz nachdem sie Goldhochzeit gefeiert haben, und meinen ebenso geliebten Bruder an das A… Krebs.

Und dennoch ist sie immer stark geblieben, nie umgeknickt, ist immer weiter gegangen. Sie hat immer versucht, die Familie zusammen zu halten und allen eine gute Basis zu bieten.

Nun, mit 91 zeigt das Alter deutlich seine Spuren. Aber es ist so unheimlich schön, wie sehr sie sich immer freut, wenn alle beisammen sind.

Gestern Abend war es ein Potpourri aus Menschen von 4 – 91 Jahren und es war einfach toll für sie (und für mich auch), inmitten dieser wild durcheinander redenden, lachenden und essenden Menschen zu sein.

Natürlich war sie furchtbar müde nach den drei Stunden der Feier, aber glücklich. Und das  wiederum macht mich glücklich!

Ihr Lieben, habt Achtung vor dem Alter. Seid umsichtig, geduldig und freundlich mit älteren Menschen. Helft, wo ihr könnt. Akzeptiert Demenz und bildet euch weiter.

Unsere Senioren sind unsere eigene Vergangenheit.

Wenn man sich das einmal bewusst macht, gibt es eine andere Sicht auf viele Dinge.

Schönen Sonntag.

 

Photo by Cristian Newman on Unsplash. Nicht meine Mama.

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.