plaene machen

Pläne

Wozu sind Pläne gut – oder auch nicht

Ich bin ein Fan von Plänen! Für mich gibt es nichts Besseres, als ein gut strukturierter Plan von – wie zum Beispiel – einem großen Projekt. Da bin ich wirklich sehr gewissenhaft in der Erarbeitung und Umsetzung.

ABER!

Sehr oft stelle ich auch fest, dass Pläne oftmals ihre Existenzberechtigung darin haben, durchkreuzt zu werden. So geschehen an diesem Wochenende.

Das Wochenende war nett durchstrukturiert und geplant. Kurz bevor ich gestern Vormittag losfahren wollte, um das Auto einer Kundin schön zu beschriften, rief mich der Pflegedienst meiner Mutter an, der es nicht gut ging.

Innerhalb von Sekunden musste ich trotz größter Sorge klar denken und alle Pläne umbauen. Hier sind Prioritäten und Alternativen ganz wichtig für mich.

Meine liebe Kundin hatte Verständnis (Danke, liebe Marion nochmals an dieser Stelle) und mein lieber Mann hat die Aufgabe übernommen, ihr Auto zu verschönern (Danke, Schatz!) So konnte ich ganz für meine Mutter da sein.

Fazit: Pläne sind eine feine Sache, aber es ist immer gut, den “Plan B” nicht aus den Augen zu verlieren. Den sollte es bestenfalls geben. Und “Plan X” – den ungewissen, entscheidet man immer am besten aus dem Bauch heraus, ganz nach Gefühl.

Schönes Wochenende! 

Anja Schreinemachers

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.